ANDRESEN Tomke

Musik- und Tanzpädagogin, Stimmcoach, Schauspielerin, lebt in Köln.
Sie studierte „Elementare Musik- und Tanzpädagogik“ in Salzburg am Orff-Institut (1980-84).

Ihre Arbeitsfelder mit Kindern und Jugendlichen sind:  „Musikalische Früherziehung“, „Musikgarten“, „Orff-Instrumente“, „Kindertheater“ und „Stomp: Rhythmus. Tanz. Theater“ (Sommerferienkurse seit 2005).
In der Erwachsenenbildung arbeitet sie im Bereich „Stimme“, sowohl im Einzel-Coaching, auch als Leiterin verschiedener Chöre.

In der Weiterbildung von für ErzieherInnen und LehrerInnen bietet sie Seminare als Referentin für „Musik und Bewegung“, „Stimme“, „Elementare Instrumentalpädagogik“ an und verbindet sie mit dem aktuellen Thema „Sprachförderung“.

(z.B.: Bertelsmann Stiftung „KITA macht Musik“, TH Köln/ZaQwW “Sprache – Tor zur Welt“, Bundesinitiative frühe Chancen „Sprache und Integration“).

Frau Andresen studierte außerdem „Darstellende Kunst“ in Heidelberg (1984 – 1990) und ist seit 1990 an verschiedenen Bühnen Deutschlands als Schauspielerin tätig.

Von 2001 – 2011 unterrichtete sie an der „Arturo Schauspielschule“ Köln als Dozentin für Rhythmik, szenische Grundlagen, Rollenarbeit und hatte eine eigene Klasse (2002-06).

Dort gründete sie einen Schulchor und inszenierte eine Openair Fassung der Operette  „Im weißen Rössl“ (2005, 2006).

Seit 2011 hat sie die musikalische Leitung des Kölner Frauenchores „Die Brausen“.