Musikstücke – gehört, getanzt, gespielt (Regional Oberpfalz-Niederbayern)

Event details

  • 19. Februar 2022
  • 10:00
  • Karl Heiß Grundschule, Neue Bergstr. 4, 84036 Landshut

SA 19/02/2022, 10:00 Uhr – 16:30 Uhr

REFERENTIN  Prof. Jule Greiner
Prof. Jule Greiner war von 1982 bis 2002 als Musikpädagogin im Elementarbereich an der Musikschule Kreuzberg tätig. Mehr als 20 Jahre war sie Dozentin für EMP an der Universität der Künste in Berlin. 2002 bekam sie eine Professur für Elementare Musikpädagogik (EMP) und lehrt seitdem an der Hochschule Osnabrück. Seit vielen Jahren ist sie als Dozentin in der Fort- und Weiterbildung tätig.

Seit 2013 konzipiert und moderiert sie gemeinsam mit der Musikvermittlerin und mit Musiker*innen des Rundfunk Sinfonieorchesters Berlin die Kinderkonzertreihe „Rapauke macht Musik“ für 3-6Jährige.

Sie ist Mitautorin verschiedener Werke zur EMP und schreibt regelmäßig in einschlägigen Fachzeitschriften.

ZIELGRUPPE  Pädagog*innen aus Musikschule, Kita, Grundschule und Interessierte.

THEMEN
Wenn Kinder Musik hören ist dies oft intuitiv mit Bewegung verbunden. Ist ihnen das Stück vertraut, kann man viele musikalischen Parameter daraus im Tanz der Kinder wiederfinden. Exemplarisch genannt seien hier Tempo, Dynamik, Puls, Rhythmus, Phrasen, Gegensätze und Stimmungen. Dieses sinnliche Hören wird von der Elementaren Musikpädagogik als eine methodische Herangehensweise zur Musikvermittlung eingesetzt. Mit entsprechenden Aufgaben können auch die Oberflächen- sowie Tiefenwahrnehmung Ziel führend eingesetzt werden. Einzelne Bausteine eines Werks können vor der ersten Begegnung mit dem eigentlichen Stück gesungen und instrumental in den Blick genommen werden. Die Stimme und das Instrumentalspiel eigenen sich auch dazu, durch das Werk inspirierte eigene Improvisationen oder nachempfundene Musikstücke zu gestalten. Sprache, Bilder, Bewegung und Materialien unterstützen den Höreindruck und können auch wiederum Medium zum eigenen Ausdruck des Wahrgenommen werden und so zur Verarbeitung und dem besserem Verständnis beitragen.

Im Kurs soll der vielseitige und facettenreiche Einsatz von Musikstücken aus fünf Jahrhunderten vorgestellt und praktisch erarbeitet sowie methodisch reflektiert werden.

KURSORT 
Karl Heiß Grundschule, Neue Bergstr. 4  (Ecke B11/B15, nahe der Isar). Ausreichend Parkmöglichkeiten befinden sich auf dem Lehrerparkplatz der Karl Heiß Schule, Zufahrt über Ruffinistraße.

KURSGEBÜHR

Mitglieder 50,00 Euro
Nicht-Mitglieder 60,00 Euro

 

Hier geht es zur Anmeldung.